23. Verleihung des r+h Wissenschaftspreises

Anne Bullwinkel und ihre Bachelor-Arbeit "Sehen in der Dämmerung" in Lübeck ausgezeichnet.

Am Montag, den 5.11.2012 wurden wir in der Fachhochschule in Lübeck so freundlich begrüßt und aufgenommen, wie man das von den Verantwortlichen rund um Prof. Grein gewohnt ist. Frau Landes und die Techniker standen mit Rat und Tat zur Seite, der helle und schöne Vorlesungsraum im ersten Stock war bestens vorbereitet, die Beamer im Nu angeschlossen und die Charts der Vortragenden noch einmal gecheckt.

Wie immer haben wir als Preisgeber auch die StudentInnen und ProfessorInnen aller weiteren deutschen Fachhochschulen mit Studien- gang Augenoptik zur Preisverleihung eingeladen - und so füllte sich der Hörsaal nach Ankunft der gesponserten Busse aus Aalen, Berlin, Jena und Wolfsburg sehr schnell. Der Festakt mit ca. 200 Teilnehmern, die sich offensichtlich sehr über die Einladung freuten, konnte pünktlich beginnen.

Herzlich und offen gestalteten sich die Begrüßungen und Ansprachen des Präsidenten der FH, Herrn Prof. Dr. Stefan Bartels und des Preis-Überbringers Ralf Thiehofe. Das Ganze wurde untermalt von dem Duo "Reifzeit", das mit Songs von Eric Clapton, Johnny Cash, u.a. das Publikum begeisterte. Ebenso sorgte die r+h Preisträgerin Anne Bullwinkel mit ihrer Bachelor-Arbeit für Begeisterung.

In ihrer Abschlussarbeit beschäftigte sie sich mit der Frage, ob neuartige Brillengläser geeignet sind, die unterschiedlichen Korrektionsanforderungen bei Helligkeit und bei Dämmerung in einem Brillenglas zu vereinen. Im Ergebnis zeigte sich, dass die neuen Gläser einen positiven Einfluss auf das Dämmerungssehen haben und zu einer signifikanten Verbesserung der Sehschärfe unter Dämmerungsbedingungen führen. Das dürfte vor allem die Autofahrer interessieren, die so ungern nachts unterwegs sind. Hier ist eine bahnbrechende Lösung vorhanden.

Kurzweilig und sympathisch wurde im Anschluss der Preis von Ralf Thiehofe an Anne Bullwinkel übergeben. Geschmückt mit einem herrlichen Blumenstrauß, dem obligatorischen Scheck und der großen Urkunde stand die glückliche Preisträgerin dann im Mittelpunkt für die Fotografen.

Besondere Beachtung verdiente im Anschluss die Festrede von Verena Bentele. Ihr Vortrag trägt den Titel: "Mit offenen Augen zur Goldmedaille". Spannend schilderte sie hier ihr Leben als Leistungssportlerin und als Siegerin. Sie sprach von den Aufs und Abs und von ihrer tiefen Überzeugung, dass man sich jedes Ziel ganz bewusst setzen muss, um erfolgreich zu sein. Mit viel Humor brachte sie ihre Zuhörer zum Lachen - und begeisterte durch ihre Eloquenz.

Verena Bentele ist 12-fache paralympische Goldmedaillengewinnerin. Sie ist von Geburt an blind und war von 1995 bis 2011 als Skilangläuferin und Biathletin Teil der deutschen paralympischen Winternationalmannschaft. Während dieser Zeit errang sie neben 12-mal Gold noch zweimal Silber und zweimal Bronze. Seit 2011 ist sie selbständige Personalentwicklerin und systemischer Coach.

Der Abend klang bei leckerem Essen, Bier und herrlicher Musik in der Mensa aus. Die Nacht gehörte dann den noch unternehmungslustigen Gästen, die von den Lübecker Studierenden in die Altstadt eingeladen wurden. Alles in allem war auch diese Preis- verleihung wieder einmal eine runde Sache. Ganz im Sinne der Erfinder, die ihn im Jahr 1990 aus der Taufe gehoben hatten.

 

Besuchen Sie auch unsere -Seite.

 

Die Preisträger

2012
 
Anne Bullwinkel, B. Sc.
Verbessertes Dämmerungssehen durch optimierte Freiform-Einstärkengläser,
FH Lübeck / Fielmann Akademie Schloss Plön

2011
 Daniela Oehring, B. Sc.Normwertetalbierung: Prospektive Studie zur Ermittlung der Abhängigkeit der Tränenfilmosmolarität von demographischen und optometrischen Faktoren mittels TearLabTM Osmometer,
FH Jena


2010
 Judith Masseida, B. Sc.
Entwicklung eines Mess-Equipments zur Erfassung möglicher Auswirkungen des Tragens farbselektiver Filter auf die Standstabilisation, FH Lübeck


2009
 
Ines Horsthemke-Eckhardt, B. Sc.
Erkennschwellen für kleine Targets bei mesopischen Hintergrundleuchtdichten,
HTW Aalen

Sonderpreis 2009
 Gunnar Schmidtmann, B. Sc.
Dynamik des Augeninnendruckes und Blutdruckes während des Spielens von Holzblasinstrumenten, FH Lübeck / Fielmann Akademie Schloss Plön

2008
 
Dipl.-AO (FH) Judith Zagolla & Dipl.-AO (FH) Christin Kuhlmann
Anpassung von Orthokeratologielinsen unter Berücksichtigung der Auflagen in der Peripherie, TFH Berlin 

2007
 
Dipl.-Ing. (FH) Doreen Wagner
Verträglichkeitsstudie zu autostereoskopischen multi-view Public-Displays, FH Jena

2006
 Dipl.-Ing. (FH) Steffi Böhm
Gewinnung innovationsrelevanter Marktinformationen in der augenoptischen Industrie, HTW Aalen

2005

 Dipl.-Ing. (FH) Nico Hauck
„Entwicklung eines Kartentests zur Bewertung der Kontrastempfindlichkeit auf
Basis der Punktsehschärfe“, FH Jena

2004

 Dipl.-Ing. (FH) Franziska Veit
Ermittlung der möglichen Veränderungen der Sehqualität des menschlichen Auges unter der Einwirkung von Beschleunigungen, wie sie speziell beim Fliegen auftreten, HTW Aalen

Preisträger 1990 - 2010