Sieg durch transparentes Vergütungssystem

Der BestPersAward – der Wettbewerb um die beste Personalarbeit in mittelständischen Unternehmen – zeigte den Teilnehmern ihre Stärken und Schwächen in Bezug auf personalwirtschaftliche Aktivitäten auf. Bewertet wurde vorbildliche und zukunftsweisende Personalarbeit mit Hilfe von zehn Kategorien. Ausgerichtet wurde er zum fünften Mal vom renommierten Institut für Managementkompetenz (imk) an der Universität des Saarlandes. Unternehmen, die die Mindestpunktzahl von 40 Punkten erreicht haben, wird heute an der Universität Siegen das BestPersZertifikat überreicht. Der Gesamtsieger darf sich „bester Arbeitgeber im Mittelstand“ nennen. Die Beteiligung in diesem Jahr war wie im Vorjahr erfreulich hoch: Insgesamt haben sich 40 Unternehmen dem harten Wettbewerb gestellt.

Rupp + Hubrach punkten mit mehrstufigen Entlohnungssystem
Sieger in der Kategorie „Entlohnung“ ist in diesem Jahr die Rupp + Hubrach Optik GmbH. Kein unbekanntes Unternehmen beim BestPersAward: Bereits 2006 überzeugte das Unternehmen in der Sparte „Zukunftsfähigkeit“ und wurde dafür mit dem 1. Platz ausgezeichnet. 

Die Grundidee des Entlohnungssystems: Die Mitarbeiter erhalten ein Gehalt, das auch tatsächlich deren Leistung widerspiegelt. Dazu setzt der Hersteller von Brillengläsern auf mehrere Komponenten, die verschiedene Leistungsaspekte abdecken. Im Mittelpunkt steht die individuelle Leistung der Mitarbeiter. Was das Unternehmen von jedem einzelnen erwartet, wird bei persönlichen Zielvereinbarungsgesprächen festgelegt. Aber auch die Leistung im Team und der Beitrag der Mitarbeiter zur Erreichung der Abteilungsziele zählen. Werden die vorgegebenen Ziele erreicht, wirkt sich dies auf die Vergütung aus. Besonders wichtig: Zusätzlich wird der Beitrag zur Erlangung der Unternehmensziele vergütet. Diese Verknüpfung der Instrumente bewirkt, dass die Mitarbeiter ein direktes Feedback zu ihrer eigenen und zur Firmenleistung erhalten. Doch das Unternehmen will mehr: Zurzeit arbeitet die Personalabteilung an einem Entlohnungssystem, bei dem Mitarbeiter direkt am Erfolg des Unternehmens beteiligt werden.

Hervorzuheben ist die Transparenz des Vergütungssystems bei Rupp + Hubrach: Jeder Mitarbeiter kennt die Kriterien sehr genau, die dem Entlohnungs- und Prämiensystem zugrunde liegen. Dies ist wichtig, damit keine Unzufriedenheit entsteht und die Vergütung einen Beitrag zur Motivation leisten kann.

Über den BestPersAward
Mit dem BestPersAward erhalten Sie als mittelständisches Unternehmen wieder die Chance, Antworten auf zentrale personalwirtschaftliche Fragen zu bekommen. Neben einem Vergleich mit den Wettbewerbern erfahren Sie mehr über die Stärken und auch Schwächen Ihrer Personalarbeit. Durch die Einbindung des Instituts für Managementkompetenz (imk) an der Universität des Saarlandes (Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz) bieten wir Ihnen fundierte wissenschaftliche Grundlagen bei der Erhebung und praxistaugliche Zukunftsstrategien. Auch zahlreiche Vertreter deutscher Wirtschaftsverbände (z.B. der Bundesverband Druck und Medien, der Hauptverband des deutschen Einzelhandels, das RKW Kompetenzzentrum etc.) unterstützen den BestPersAward im Rahmen einer Mitgliedschaft im Fachbeirat. Dank diverser Partner sind die Teilnahme an der Befragung und die damit verbundene Siegerveranstaltung kostenlos.
 

Verleihung BestPersAward07Bitte klicken zum Vergrößern: Peter Wahl (2.vl, R+H Personalleiter) und Albina Rolsing (R+H Personalentwicklung) bei der Verleihung des BestPers Award.

Wissenschaftspreis

Auch als Preisstifter groß:
Rupp + Hubrach verleiht den 17. Bamberger Wissenschaftspreis.